VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Wer häufig unter einer Verstopfung zu leiden hat, weiß wie unwohl man sich dann fühlt. Der Bauch ist stark aufgebläht und man leidet unter einem permanenten Völlegefühl. Der Gang zur Toilette wird zur Qual.

Die Ursachen liegen häufig in der Ernährung des Betroffenen. Die meisten Menschen nehmen zu wenig Flüssigkeit zu sich und essen zu viele tierische Lebensmittel. Wer häufig unter Darmträgheit leidet, sollte sich besonders bewusst ernähren. Als Ernährung bei Verstopfung empfiehlt sich besonders ballaststoffreiche Kost. Auch viel Bewegung kann gegen Verstopfung helfen. Ein weiteres Mittel gegen Verstopfung ist die Vermeidung von Stress. Häufig tritt eine vorübergehende Darmträgheit auch bei einer Veränderung der Lebensumstände auf. Eine Reise oder eine vorübergehende Krankheit können zu einer Verstopfung führen.

Wer auf gesunde Ernährung bei Verstopfung achten möchte und seiner Verdauung etwas Gutes tun will, der sollte als Mittel gegen Verstopfung vor allem zu Vollkornprodukten greifen. Auch pflanzliche Lebensmittel wie Obst Gemüse oder auch Hülsenfrüchte sind perfekt als Ernährung bei Verstopfung geeignet.

Eine ballaststoffreiche Ernährung muss jedoch auf jeden Fall durch genügend Flüssigkeit ergänzt werden. Ideal ist als Mittel gegen Verstopfung die Zufuhr von mindestens zwei Litern Wasser, Tee oder Fruchtsaftschorle, besser noch 3 Litern. Damit erhalten die Ballaststoffe die notwendige Flüssigkeit zum Aufquellen und wirken so aktiv im Darm gegen Verstopfung. Auch ein Laktobakterienpräparat mit mindestens 10 Milliarden Keinem pro Tag kann helfen, die Darmflora ins Gleichgewicht zurückzubringen.